Cinema Kurs MCA1-3 - Blockseminar

Cinema 4D Prime - R14, R15, R16, R17

Hierbei handelt es sich um ein Blockseminar für Anfänger. Beginnend bei null werden in 7 Tagen alle wichtigen Kenntnisse für einen soliden Einstieg in die 3D-Welt vermittelt. Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Kenntnisse in der einfachen Grafikbearbeitung sind hilfreich, aber nicht notwendig.

Preis: Auf Anfrage

Preis: In Abhängigkeit von Dauer, Teilnehmerzahl, der Seminarart, dem Seminarort, sowie buchbaren Zusatzoptionen.

Beschreibung:

In diesem Cinema 4D - Blockseminar werden Sie vom Anfänger zum ambitionierten 3D-Grafiker ausgebildet.

Dieses Seminar beinhaltet alle Inhalte der Seminare MCA1, MCA2 und MCA3. Durch die Verknüpfung der Seminarinhalte können die Synergien bei vorhandenen Überschneidungen der Einzelseminare optimal genutzt werden.

Der entsprechende Trainingszeitraum von mehr 7 bzw. 8,5 Tagen bei Premium-Schulungen erlaubt die Schulung anhand komplexer Praxisbeispiele. 

Die Nachhaltigkeit wird durch entsprechend intensive Übungsphasen und eine mehrfache Wiederholung gängiger Schritte noch einmal deutlich gesteigert.

Das Modelling wird vertieft, die Verwendung von Materialien und Texturen werden im Detail auch an schwierigen Objekten angewendet. Die schwerste Aufgabe, die Ausleuchtung, ist ein entscheidender Bestandteil dieses Seminars.

Cinema 4D Blockseminar MCA1-3

Erste Schritte: 

  • Warum Cinema 4D - Was ist das Besondere daran, wofür kann man es verwenden?
  • Unterschiedliche Versionen von Cinema
  • Die Arbeitsoberfläche / Menüs / Grundlegende Optionen
  • Einrichtung der wichtigsten Einstellungen
  • Individuelle Anpassung der Arbeitsoberfläche und Menüs
  • Anpassung der Optionen für ein professionelles Arbeiten mit Cinema
  • Einrichtung der wichtigsten Einstellungen

Die Arbeitsoberfläche: 

  • Objekt-Manager (Komfortabler Zugriff auf Ihre Objekte im Anwendungsfenster)
  • Attribute-Manager (Die wichtigsten Objekteigenschaften auf einen Blick)
  • Material-Manager (Oberflächen für Ihre Objekte)
  • Koordinaten-Manager
  • Struktur-Manager (Vertex-Map-Punkte des gewählten Objekts)
  • Content Browser
  • Ebenen Browser

Das Koordinatengitter: 

  • Der 3D-Raum in Cinema
  • Bewegen des Raumes / Ändern der Perspektive / Skalieren / Weltachse / Objektachse
  • Die Ansichten ändern (F-Tasten)

Hilfsmittel: 

  • Einsetzen des Snapping
  • Anpassen der Snapebenen

Arbeiten mit Tags (Auszug) 

  • Stopp Tag
  • Begrenzungs Tag
  • ...

Grundlagen des Modellings: 

  • Grundobjekte erstellen Ändern der Eigenschaften (Rundung, Unterteilung...)
  • Parametrische Objekte
  • Segmente, Deckflächen, Rundungen, Ausschnitte, Unterteilung
  • NURBS-Objekte verwenden
  • Splines / Einstellungen / Pfadfunktionen
  • Polygon-Modelling Polygone
  • N-Gons
  • Selektionen einfrieren und wieder aufrufbar machen
  • Selektionen individuell bearbeiten
  • Einsatz von HyperNURBS

Werkzeuge der Modellierung: 

  • Selektion Konvertierung Mesh / Funktionen zur Bearbeitung
  • Spline Werkzeuge
  • N-Gons
  • Anordnung von Objekten
  • Ablösen / Trennen Schmelzen / Verbinden
  • Vernähen
  • Extrudieren 

Modelling-Objekte (Auszug) 

  • Array
  • Boole
  • Instanzen
  • Null-Objekt
  • Hilfslinien

Deformationsobjekte: 

  • Geometrische Deformatoren
  • Spline Deformer
  • Objektbasierte Deformer

Einblick in Sculpting: 

  • Skulpturelles Arbeiten mit Cinema

Materialien und Shader: 

  • Material-Manager
  • Farbe
  • Diffusion
  • Leuchten
  • Transparenz
  • Spiegelung / Spiegelung alt
  • Umgebung
  • Relief
  • Normale
  • Alpha
  • Glanzlicht
  • Glühen
  • Displacement
  • Shader bearbeiten und einfache Kombinationen herstellen

Texturierung im Detail: 

  • Textur- was ist das? Worauf achten?
  • Textur-Geometrie
  • Textur-Achse
  • Textur-Mapping

Kameras: 

  • Einsatz virtueller Kameras und deren Einstellung

Tipps vom Profi: 

  • Objekte ganz einfach spiegeln
  • Gängige Fehler vermeiden
  • Mit einem Archiv effektiver arbeiten

Tastenkürzel

Technisches Konstruieren an praxisnahen Beispielen 

  • Konstruieren mit Splines und Snapping
  • Objekte verbinden und für Extrusion nutzbar machen

Modellieren eines komplexen Objektes unter Einsatz des Objektmanagers 

  • Einsatz aller wesentlichen Konstruktionsfunktionen
  • Texturieren einzelner Objektbereiche / Selektion

Vertiefender Blick in die Beleuchtung 

  • Lichtarten im Vergleich
  • Optimale Einstellungen

RENDEREINSTELLUNG: 

  • Die Ausgabe
  • Nutzung von speziellen Rendereinstellungen

 

*Seminarbedingte Abweichungen und Anpassungen der benannten Inhalte sind möglich.

Für Fragen kontaktieren Sie uns einfach.

KONTAKT

PCProTaining

Herr Matthias Gerhard Kiewied

Telefon: +49 (0)800 / 933 37 06 - Kostenfrei

E-Mail: info@pcprotraining.com

 

Öffnungszeiten / Erreichbarkeit:

Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr